Mittwoch, 27. Juni 2012

Holunderschmuck

Da der Holunder keine Blüten mehr hat, kann man jetzt gut aus seinen getrockneten Ästen Schmuck herstellen. Die Äste lassen sich mit einer einfachen Gartenschere in Stücke schneiden und mit einer langen Schraube kann ganz einfach Löcher durchbohren, bepinselt man das Ganze jetzt noch mit Farbe, sind richtig hübsche kleine Holunderastperlen entstanden...


Entstanden sind somit ein Armband, zwei Ketten und ein Schlüsselanhänger. Wenn man gern glänzende Perlen haben möchte, kann man diese auch noch mit etwas Öl einpinseln, wie bei dem Schlüsselanhänger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen